Rock between the Days

Rock between the Days

Rock between the Days

Deep Purple meets AC/DC !!!
 
Best of Tribute Show:
 
Am 28.12.2016 präsentieren Euch Demons Eye & Ballbreakers das Beste von Deep Purple und AC/DC !!!


In der Dreisbachhalle Dreis-Tiefenbach.

Einlass: 18 Uhr | Beginn: 19 Uhr

Tickets: 18 € VVK | 22 € AK

Der VVK startet Ende September.

Demon`s Eye:

demons_eye_2016

1998 wird Demon’s Eye als Deep Purple Tribute Band gegründet.

2002 erscheint die erste Live-CD von Demon’s Eye mit dem Titel „Made On Stage“ und beinhaltet Deep Purple-Songs. Deep Purple-Bassist Roger Glover wirkt am Cover-Artwork mit, indem er den Band- und Albumtitel-Schriftzug kreiert.

2005 veröffentlichen Demon’s Eye mit „ALIVE“ ihr zweites Album, erneut mit Deep Purple-Material.

2007 setzt sich der Deep Purple-Schlagzeuger Ian Paice für insgesamt vier Konzerte in den Niederlanden, Deutschland und Österreich an das Schlagzeug von Demon’s Eye. Zitat Ian Paice im Februar 2007: „Wenn ich die Gelegenheit habe, mit anderen Musikern zusammen zu spielen, die ich nicht kenne, ist das immer ein Risiko. Wenn sie gut sind, ist meine Aufgabe sehr einfach. Wenn sie nicht so gut sind, habe ich eine sehr schwierige Aufgabe. Mit Demon’s Eye ist es unglaublich einfach. Diese Jungs sind wirklich fantastisch! Eine wundervolle Band. Sie wissen genau, was sie tun!“

Seit 2008 übernimmt Doogie White, der ehemalige Sänger von Ritchie Blackmore‘s Rainbow, regelmäßig das Demon’s Eye-Gesangsmikrofon.

Am 18. Juli 2008 spielen Demon’s Eye auf dem Burg-Herzberg-Festival zum ersten Mal seit ihrer Gründung neben einigen Deep-Purple-Songs auch mehrere Eigenkompositionen.

2009 treten Demon’s Eye als Vorgruppe für Foreigner und SAGA auf.

2009 und 2010 führt der inzwischen verstorbene Deep Purple-Organist Jon Lord sein 1969 geschriebenes „Concerto for Group And Orchestra“ sowie einige seiner Solo-Werke und Deep Purple-Songs gemeinsam mit Demon’s Eye und Orchester in Siegen, Potsdam und München auf. Zitat Jon Lord im Januar 2010: „Mit Demon’s Eye habe ich das Gefühl, in einer richtigen Band zu spielen.“

Im August 2010 nehmen Demon’s Eye erstmals ein Album mit eigenen Songs auf. „The Stranger Within“ wird am 18. März 2011 veröffentlicht und beinhaltet 12 Songs im typischen Rainbow- und Deep Purple-Stil. Für dieses Album konnten Demon’s Eye den ehemaligen Rainbow-Sänger Doogie White gewinnen, der sämtliche Songs eingesungen hat. „The Stranger Within“ heimst in der Fachpresse beste Kritiken ein.

Seit September 2012 arbeiten Demon’s Eye mit einem weiteren internationalen Top-Sänger zusammen: mit dem Engländer David Readman (die Stimme von Pink Cream 69 und Voodoo Circle).

2013 treten Demon’s Eye als Vorgruppe für Uriah Heep auf.

2015 veröffentlichen Demon’s Eye mit „Under the Neon“ ihr zweites Studioalbum mit Sänger Doogie White. Die Band fährt heutzutage zweigleisig und spielt sowohl eigene Songs als auch Songs von Deep Purple.

Offizielle Webseite: www.demonseye.com

 

Ballbreakers:

ballbreakers

One band, one mission:

A tribute to AC/DC

Beats 4-on-the-floor, mächtige Basslines, Riffs direkt aus der Hölle und Vocals vom Teufel. Schuluniform, Gitarre, Kabel, Marshall-Stack.

Kein Schnick-Schnack. Rock’n’Roll vom Feinsten. Brachial, simpel und sauber, ekstatisch, laut und für manche gar erotisch. Schluss mit Kaspermucke…

ACDC Cover Band Showcase:

BALLBREAKERS AC/DC Show

Das Beste aus 40 Jahren Rock’n’Roll History mit Bon Scott & Brian Johnson.Alle Hits, Höhepunkte der B-Sides.Purer AC/DC Sound – original Equipment.
Pure AC/DC Show – original Performance.

Offizielle Webseite: ballbreakers.de